Schlagwort-Archive: Pfefferminztee Wirkung

Pfefferminztee Wirkung

Frische für Körper und Geist: Die Pfefferminztee Wirkung

Was gut schmeckt, hat nicht immer positive Wirkung. Anders die Pfefferminztee Wirkung. Sie lindert nicht nur alltägliche körperliche Beschwerden, sondern kann sogar die geistige Leistungsfähigkeit ankurbeln. Minze

Im Rahmen ihrer jährlichen Tagung im Frühjahr 2016 haben Wissenschaftler der Northumbria University von Newcastle ihre neueste Studie zum Thema Pfefferminztee Wirkung vorgestellt. Insgesamt 180 Probanden tranken entweder heißes Wasser, Kamillentee oder Pfefferminztee. Nach etwa zwanzig Minuten sollten sie ihre gegenwärtige Stimmung beschreiben sowie Konzentrations- und Gedächtnistests absolvieren. Das Ergebnis war, dass sich bei der Gruppe der Pfefferminzteetrinker sowohl Laune als auch kognitive Leistung deutlich verbessert bzw. gesteigert hatten. Ein Grund genug, einmal genauer auf die Inhaltsstoffe der Pfefferminze zu schauen und deren Wirkungen im menschlichen Körper zu untersuchen.Wirkung von Pfefferminztee

Pfefferminztee Wirkung als Erfrischung

Die Pfefferminze, im Fachjargon als Mentha piperita bezeichnet, gehört zur Gattung der Minze und zeichnet sich – wie der Name bereits andeutet – durch seinen schärferen Geschmack aus. Das liegt vor allem an der höheren Konzentration von Menthol, was die Pfefferminze zu einer beliebten Geschmacksrichtung für Kaugummis, Zahnpasta und Mundwasser macht. Denn die Pfefferminze und damit auch der Pfefferminztee haben eine antiseptische Wirkung. Das bedeutet, dass er Keime bekämpft und reduziert, was gerade im Mundbereich sehr wichtig ist.

Im stressigen Berufs- oder auch Familienleben mit kleinen Kindern sind Zwischenmahlzeiten an der Tagesordnung. Da bleiben Essensreste gerne einmal länger im Mundraum und sorgen dann für die Entstehung von Bakterien, die sich auf Zähne und Zahnfleisch negativ auswirken können. Doch auch das Zähneputzen direkt nach dem Genuss von Zitrusfrüchten kann schädlich für den Zahnschmelz sein. Sehr gut ist hier ein Pfefferminztee, der auch frisch gebrüht von zu Hause mitgenommen werden kann. Der sorgt dann nicht nur für weniger Keime, sondern auch für einen frischen Atem.

Pfefferminztee Wirkung für die Atemwege

Bei Erkältungen und den diversen unschönen Begleiterscheinungen wie einer verstopfte Nase, Ohrenschmerzen und entzündete Atemwege kann Pfefferminztee heilende Wirkungen erzielen. Durch seine sekretfödernde Eigenschaft befreit der Minztee die Atemwege. Zudem werden auch  Bakterien und Keime bekämpft, so dass Entzündungen und Schmerzen auf sanfte Weise, zuweilen relativ schnell innerhalb weniger Stunden, gelindert werden, ohne Nebenwirkungen zu verursachen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, nicht zu viel Pfefferminztee zu trinken, da es bei Überdosierungen zu Entzündungen im Verdauungstrakt kommen kann, vor allem bei Menschen mit bereits chronischen Magenproblemen. Pfefferminze Wirkung

Pfefferminztee Wirkung gegen Kopfschmerzen

Kopfschmerzen kann unterschiedliche Ursachen haben. Zum einen tritt der sogenannte Spannungskopfschmerz insbesondere bei Wassermangel oder schwülen Außentemperaturen oder auch bei Wetterumschwüngen auf. Wer unter Migräne leidet, hat ein chronisches Problem, das zuweilen ohne erkennbare äußere Einflüsse auftritt. Der Griff zur Kopfschmerztablette, selbst bei geringen Schmerzen, ist häufig schon Routine. Doch auch kann ein Pfefferminztee lindernde Wirkung erzielen.

Am besten gegen Kopfschmerzen geeignet sind kalte Pfefferminztees, da hier die Kombination aus kühlender Minze, Blockade der Schmerzrezeptoren sowie Entkrampfung der Muskulatur durch das Menthol am besten zum Tragen kommt. Zudem haben Pfefferminztees keine negative Wirkung auf Leber und Nieren, was leider vielen Kopfschmerztabletten anders ist. Es spricht also nichts dagegen, dem nächsten Kopfschmerz mit einem Pfefferminztee zu Leibe zu rücken.

Pfefferminztee Wirkung in Magen und Darm

Auch Probleme im Bereich von Magen und Darm können unterschiedliche Ursachen haben. Mit Medikamenten werden oft lediglich die Schmerzen geblockt, ohne die Auslöser zu bekämpfen. Abhängigkeiten von Medikamenten oder Schädigungen diverser Organe können die Folgen sein. Es mit Pfefferminztees zu versuchen kann wirken und bedeutend gesünder sein. So kurbelt ein warmer Pfefferminztee die Produktion von Magen- und Gallensäften an und fördert dadurch eine bessere Verdauung sowie Linderung von krampfartigen Beschwerden der Galle. Das landläufig als Reizdarm-Syndrom bezeichnete Volksleiden eines empfindlichen Magens, das einhergeht mit Bauchkrämpfen und starkem Durchfall, kann durch die beruhigende Wirkung des Pfefferminztees deutlich reduziert werden. Auch hier ist das Menthol dafür verantwortlich, dass die entsprechenden Muskeln entkrampft sowie Keime reduziert werden.

Pfefferminztee Wirkung gegen Muskelschmerzen

Auch während oder nach sportlicher Betätigung kann die Pfefferminztee Wirkung positiv sein. Die beanspruchten Muskelpartien werden entspannt; außerdem können speziell kalte Pfefferminztees hier erneut für Frische und Beruhigung sorgen. Doch nicht nur langes Laufen ist anstrengend, auch langes Stehen bei Konferenzen oder einem Museumsbesuch kann Arme und Beine belasten. Stets einen guten Vorrat an Pfefferminztee zur Hand zu haben, kann dabei helfen, auch längere, anstrengende Tage im Büro oder in der Freizeit zu überstehen.

Welche Wirkung hat Pfefferminztee?

Minze vom eigenen Balkon oder Garten

Die Pfefferminztee Wirkung entfaltet sich am besten bei pur aufgebrühtem Pfefferminztee direkt aus dem frischen Blatt und ohne Zusätze von Süßstoffen. Am besten ist es also, wenn auf dem heimischen Balkon oder im Garten ein kleiner Vorrat an Pfefferminze gedeiht. Denn damit kann man sich getrost die halbe Hausapotheke sparen. Pfefferminztee Wirkung

Weitere Infos:
Der Beitrag darf gerne geteilt werden. Hast Fragen oder weitere Tipps oder auch andere Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar.