Schlagwort-Archive: Magnatic

Fit ohne Geräte testen

Fit ohne Geräte  So wird man fit ohne Geräte

Du möchtest fit werden und hast keine Motivation oder oft keine Zeit um in  das Fitnessstudio zu gehen? Keine Zeit für Sport? Ich möchte flexibel bleiben. Das kenne ich auch alles. Und genau so geht ganz vielen. Fit ohne Geräte hat sich zum großen Trend entwickelt.  Und es ist eine echte Alternative zum Fitnessstudio. Es muss Spaß machen, wenn man in Bewegung kommen möchte. Fit ohne GeräteFit ohne Geräte
war hier meine persönliche Lösung. Aber funktioniert es wirklich?

Fit ohne Geräte – Basisausstattung:

Im Prinzip kann man mit den vorhandenen SportklamottenOutfit für fit ohne Geräte gleich loslegen. In vielen Stellen gibt es auch Trainingsspots. Hier kann oft auch Klimmzüge  machen. In der Regel reicht ein Fußballtor aus Eisen oder ähnliches. Mit einer gewissen Ausstattung wurde bei mir der Spaßfaktor allerdings noch etwas größer. Hat wohl was mit dem Wohlfühlen zu tun. Anfangs habe ich ein Trainings Handtuchmagnatic
doppelt genommen und als Unterlage benutzt. Mittlerweile nutze ich zusätzlich eine Matte für freeleticsMatte für freeletics. Ich empfinde es als wesentlich rückenschonender.

Fitness ohne Geräte – Was für Ergebnisse sind möglich?

Fit werden ohne Geräte funktioniert sehr gut! Es war ein Grund dafür, dass ich mehr als 10 Kilo relativ kurzfristig abgenommenErnährung umstellen
habe. Ein beeindruckendes Video ist das von Marc.

Das ist nur eins von mittlerweile vielen Videos, dass Du unter freeletics Transformation findet. Freeletics ist eine von vielen Formen der Methode Fitness ohne Geräte.

Fit ohne Geräte – So kann ich heute noch anfangen

Fit ohne Geräte ist sehr sehr praktisch. Mit den Basisübungen kann man gleich loslegen.

Zur Motivation solltest Du Dir einen Plan für Dein Workout machen.

Hier ein Beispiel:

15 Pushups (Liegestütz)

15 Crunches (Leichte Version normaler Situps)

5 Jumping Pullups (Eingesprungene Klimmzüge)

15 Burpees (siehe Video)

25 Squads (Kniebeugen)

Je nach Fitness solltest Du das Ganze 3-5 mal wiederholen. Für den Beginn ist das absolut okay. Aber man merkt schnell, dass das Planen wenig Spaß macht. Auch weiß man nicht so recht, wie die Übung korrekt ausgeführt werden soll. Dafür gibt es Abhilfe, die Fitness-Apps.

Fit ohne Geräte App

Man kann unter vielen verschiednen Apps wählen. Sehr bekannt sind Freeletics, Madbarz, RuntasticGesund fit werden oder Bodyweight Training von Mark Lauren. Auch Nike bietet klasse Apps an. Ich habe mich für freeletics entschieden und bin total begeistert. Fit ohne Geräte ist sehr gut mit freeletics vereinbar. Wobei freeletics neben der bodyweight, auch eine free running, eine gym und eine App zur Ernährung im Programm hat. Die Basisversion ist immer kostenfrei. Schaue Dir am besten gleich die Apps auf Deinem SmartphoneFit ohne Geräte App an und entscheide Dich noch heute. Eine App leistet klasse Dienst und unterstützt durch know how und Motivation. 

468x60 Fitness Gif

Weitere Infos:

Trail Running

Fit werden

Ernährung umstellen

Gesundheit

Definition Gesundheit