Schlagwort-Archive: Check up 35

Check up 35

Check up 35 – Alles zur Vorsorgeuntersuchung

Was ist der Check up 35 überhaupt?

Der Check up 35 oder auch Gesundheitscheck 35 genannt, ist eine Check up 35Vorsorgeuntersuchung. Ab 35 Jahren sollte diese alle zwei Jahre genutzt werden. Dadurch können Erkrankungen wie Zucker, Herz- oder Kreislaufprobleme und auch Nierenerkrankungen frühzeitig erkannt werden.

Warum sollte ich diese Vorsorgeuntersuchung machen?

Durch den Check up ab 35 werden Krankheiten frühzeitig erkannt und einer Verschlimmerung kann vorgebeugt werden. Viele Krankheiten lassen sich zu Beginn wesentlich besser Behandeln als nach langem Bestehen. Aber es wird nicht nur „repariert“. Der Arzt informiert über die persönlichen Gesundheitsrisiken. Anhand dieser Informationen kann man die Gefahr einer Erkrankung sehr gut vorbeugen. Da wir nur diese eine Gesundheit haben, sollten wir diese Chance nicht ungenutzt lassen. Mehr zum Thema Gesundheitsressourcen.

Was kostet der der Check up 35?

Die Untersuchung wird alle zwei Jahre, ab einem Alter von 35 Jahren, bei gesetzlich Versicherten übernommen (AOK, BarmerGEK, DAK, IKK, TK,…etc.). Möchte man darüber hinaus weitere spezielle Untersuchungen, so sind diese selbst zu zahlen. Man spricht von den Individuellen Gesundheitsleistungen kurz IGeL.

Wo kann ich mich untersuchen lassen?

Die Vorsorgeuntersuchung wird durch deinen Hausarzt durchgeführt.

Wie läuft der Check up 35 ab?

Gespräch über die Gesundheit und Gesundheitsrisiken

Der Gesundheitscheckup beginnt mit einem Gespräch im Rahmen dieses Gespräches erfragt die bisherige Krankheitsgeschichte. Zudem wird im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung über Gewohnheiten und Verhalten gesprochen. Wie sind die Essgewohnheiten? Wie viel Alkohol wird konsumiert? Sind Sie Raucher? Gibt es besonderes Stress oder Sorgen in der Familie oder auf der Arbeit? Es wird der aktuelle Gesundheitszustand besprochen, aber auch insbesondere die Gesundheitsrisiken. Ich fand das sehr interessant.

Die Untersuchungen

Jetzt werden viele Punkte untersucht! Zu dieser sehr gründlichen Untersuchung gehören:

Eine Blutdruckmessung um Risiken für eine Herz-Kreislauferkrankung festzustellen. Eine Urinprobe um Zucker, Nierenerkrankungen, Nierensteine, bakterielle Infektionen  oder auch Mangelernährung auszuschließen. Die Blutprobe unterstützt den Ausschluss eine Zuckererkrankung. Ich kann gar nicht sagen, ob es einem großen Blutbild entspricht. Und noch eine generelle körperliche Untersuchung. Dabei werden zum Beispiel noch das Herz und die Lunge abgehört.

Die Abschlussberatung

Wenn die Laborergebnisse vorliegen bespricht der Arzt die Ergebnisse. Und das interessante sind die persönlichen Gesundheitsrisiken oder auch individuelle Tipps. Mein Arzt hat das sehr verständlich rübergebracht. Ich fand es echt.

Lohnt sich der Gesundheitscheck-Up 35?

Auf jeden Fall! Wenn etwas festgestellt wird, kann gleich mit dem Arzt abgesprochen werden, wie man jetzt am besten damit umgeht und es besser wird. Wenn nichts festgestellt wird um so besser. Ein tolles Gefühl und auch die Sicherheit, dass man beim Sport ruhig Volldampf machen kann. Also, ab 35 Jahren alle zwei Jahre zum Gesundheitscheck. Diese Vorsorgeuntersuchung für Männer und auch für Frauen wird von den Krankenkassen übernommen. Da es auch noch kostenlos ist, sollte man diese Vorsorgeleistungen echt machen. Auch wenn wir Männer es mit der Prävention sonst nicht unbedingt so haben.

Das könnte Dich interessieren:

Gesundheit

Ernährung umstellen

Fit werden und bleiben

Fit ohne Geräte

Mehr Vitamine