Schlagwort-Archive: Antworten zur Männergesundheit

Fit ohne Geräte testen

Fit ohne Geräte  So wird man fit ohne Geräte

Du möchtest fit werden und hast keine Motivation oder oft keine Zeit um in  das Fitnessstudio zu gehen? Keine Zeit für Sport? Ich möchte flexibel bleiben. Das kenne ich auch alles. Und genau so geht ganz vielen. Fit ohne Geräte hat sich zum großen Trend entwickelt.  Und es ist eine echte Alternative zum Fitnessstudio. Es muss Spaß machen, wenn man in Bewegung kommen möchte. Fit ohne GeräteFit ohne Geräte
war hier meine persönliche Lösung. Aber funktioniert es wirklich?

Fit ohne Geräte – Basisausstattung:

Im Prinzip kann man mit den vorhandenen SportklamottenOutfit für fit ohne Geräte gleich loslegen. In vielen Stellen gibt es auch Trainingsspots. Hier kann oft auch Klimmzüge  machen. In der Regel reicht ein Fußballtor aus Eisen oder ähnliches. Mit einer gewissen Ausstattung wurde bei mir der Spaßfaktor allerdings noch etwas größer. Hat wohl was mit dem Wohlfühlen zu tun. Anfangs habe ich ein Trainings Handtuchmagnatic
doppelt genommen und als Unterlage benutzt. Mittlerweile nutze ich zusätzlich eine Matte für freeleticsMatte für freeletics. Ich empfinde es als wesentlich rückenschonender.

Fitness ohne Geräte – Was für Ergebnisse sind möglich?

Fit werden ohne Geräte funktioniert sehr gut! Es war ein Grund dafür, dass ich mehr als 10 Kilo relativ kurzfristig abgenommenErnährung umstellen
habe. Ein beeindruckendes Video ist das von Marc.

Das ist nur eins von mittlerweile vielen Videos, dass Du unter freeletics Transformation findet. Freeletics ist eine von vielen Formen der Methode Fitness ohne Geräte.

Fit ohne Geräte – So kann ich heute noch anfangen

Fit ohne Geräte ist sehr sehr praktisch. Mit den Basisübungen kann man gleich loslegen.

Zur Motivation solltest Du Dir einen Plan für Dein Workout machen.

Hier ein Beispiel:

15 Pushups (Liegestütz)

15 Crunches (Leichte Version normaler Situps)

5 Jumping Pullups (Eingesprungene Klimmzüge)

15 Burpees (siehe Video)

25 Squads (Kniebeugen)

Je nach Fitness solltest Du das Ganze 3-5 mal wiederholen. Für den Beginn ist das absolut okay. Aber man merkt schnell, dass das Planen wenig Spaß macht. Auch weiß man nicht so recht, wie die Übung korrekt ausgeführt werden soll. Dafür gibt es Abhilfe, die Fitness-Apps.

Fit ohne Geräte App

Man kann unter vielen verschiednen Apps wählen. Sehr bekannt sind Freeletics, Madbarz, RuntasticGesund fit werden oder Bodyweight Training von Mark Lauren. Auch Nike bietet klasse Apps an. Ich habe mich für freeletics entschieden und bin total begeistert. Fit ohne Geräte ist sehr gut mit freeletics vereinbar. Wobei freeletics neben der bodyweight, auch eine free running, eine gym und eine App zur Ernährung im Programm hat. Die Basisversion ist immer kostenfrei. Schaue Dir am besten gleich die Apps auf Deinem SmartphoneFit ohne Geräte App an und entscheide Dich noch heute. Eine App leistet klasse Dienst und unterstützt durch know how und Motivation. 

468x60 Fitness Gif

Weitere Infos:

Trail Running

Fit werden

Ernährung umstellen

Gesundheit

Definition Gesundheit

Fit werden und fit bleiben

Gesund fit werden Fit werden und fit bleiben

Fit werden oder wieder richtig fit werden ist für viele ein großer Wunsch. Möglichst einfach, bequem und schnell ? Das ist Dein Ziel? Kann ich sehr gut verstehen. Wird aber so nichts. Insbesondere bequem und schnell fit werden funktioniert nicht zusammen. Schon schade, aber es stellt sich weiterhin die Frage:

Wie werde ich fit?

Jetzt die gute Nachricht. Es ist zumindest einfach seine Fitness zu steigern. Wirklich! Wenn man wirklich fit werden will und bereit ist dafür Zeit und Ehrgeiz aufzubringen, kann relativ einfach fit werden. Aber es lohnt sich. Man ist stolz etwas geschafft zu haben. Ein tolles Gefühl. Man tut seiner Gesundheit echt was Gutes. Die körperliche Fitness wandelt sich gleichzeitig in Wohlbefinden um. Herrlich!

Fit werden – Wie Du es durch die richtigen Ziele setzt und es jetzt packst!

Wenn Du gesund und fit werden möchtest, brauchst Du Ziele. Und zwar realistische! Realistische Ziele motivieren und halten Dich wunderbar bei Laune.

Einer der häufigsten Gründe warum Menschen nicht fit werden, ist die Vorbereitung. Ziele werden oft nicht schriftlich festgehalten. In den ersten Wochen ist die Motivation super. Dann kommen langsam die ersten „guten Gründe“ warum man nicht trainieren kann und warum etwas anderes wichtiger ist. Erstaunlich wie gut man sich selber dann Gründe zu recht legen kann.

Ein weiterer Fehler sind zu hohe Ziele. Man merkt dann nach zwei drei Wochen, dass man zwar weiterhin fit werden möchte, aber der Aufwand unrealistisch ist.

Der Königsweg sind „smarte Ziele“. Wenn Du dazu mehr erfahren möchtest, geht es HIER weiter. Im Artikel „Ernährung umstellen“ ist das Thema Ziele ausführlich beschrieben.

Fit werden – Die Ernährung umstellen

Vorweg, ich bin kein Fan von Diäten. Aus meiner Sicht bringen diese langfristig nichts. Aber die Ernährung umstellen hilft sehr seine Gesundheitsziele schneller zu erreichen. Mehr Infos gibt dazu hier. Wer gesund und fit werden will muss Bewegung und Ernährung kombinieren.

Fit werden – Warum Spaß wichtiger als Disziplin ist

Wie? Einige Anläufe zum gesund und fit werden sind trotz Anstrengung gescheitert und jetzt ist Spaß wichtiger als die Disziplin? Ja, ganz bestimmt sogar!

Wenn man die Sache verkrampft und mit negativen Gedanken angeht wird das nichts. Man muss es schaffen, dass sich die Spirale wieder in die richtige Richtung dreht. Aber wie geht das?

 

Okay, die Ziele hatten wir bereits. Wie gesagt eine top Motivationsquelle. Erreichte Teilziel machen richtig Spaß!

Die Spirale in die richtige Richtung drehen. Hört sich komisch an? Ja, im ersten Moment sicherlich. Wenn Du die ersten Wochen Dein Sportprogramm durchgezogen hast, stellen sich erste Fortschritte ein. Fast von allein bekommst Du auch Lust auf gesundes Essen. Es fällt Dir viel leichter mal den Apfel und nicht den Schokoriegel zu nehmen. Dass führt dann wieder dazu, das Du sogar langsam auch Gewicht verlierst und Dir der Sport noch leichter fällt. Und so weiter. Die Spirale kommt in Gang und wird zur Triebfeder für Dich.

Zum Fit werden fehlt aber noch ein wichtiger Punkt. Eine Bewegungsform, die Dir richtig viel Spaß macht. Laufen, Fitness-Studio, Fit ohne Geräte, Schwimmen, Radfahren oder was auch immer. Es spielt im Prinzip keine Rolle. Um herauszufinden was Dir Spaß macht, musst Du ausprobieren. Doch sollte man seine Entscheidung mindestens zwei Wochen intensiv durchziehen. Oft stellt sich der Spaß nicht sofort ein. Die Erfahrung habe ich beim Laufen gemacht. Das waren die ersten Fitness Tipps für Männer.

Ich werde neben den Ernährungstipps auch viele Sportarten vorstellen. So hast Du etwas Unterstützung beim Fit werden. Auch der gesunde Mann, der sich fragt wie bleibt man gesund findet Antworten zur Männergesundheit.

Ach ja wann fängst Du an? Wie wäre es mit sofort?

Klasse Sportequipment findest Du meinen Partnern Amazon und Sportscheck.

Ich bin neugierig auf Deine Kommentare. Es können auch gerne Fragen gestellt werden. Wenn Dir der Artikel gefällt, teile ihn.

 

AGPTek MP3 Player Test

Fit ohne Geräte

Ernährung umstellen